Projekte im Mai:

Eine Reise ins Mittelalter – Die Ritter

Im Monat Mai drehte sich bei uns alles um Ritter, Burgen und das Leben im Mittelalter.

Die Kinder bekamen einen Eindruck, wie Menschen im Mittelalter gelebt, gearbeitet, gefeiert und gespielt haben.

Sie gewannen Respekt vor den Leistungen der Menschen im Mittelalter, indem sie erfuhren, dass ihnen nur einfache Hilfsmittel zur Verfügung standen. Durch den Einblick in mittelalterliche Lebensrealität erfuhren sie, dass es unseren heutigen Lebensstandard nicht immer gab und nahmen Veränderung und Entwicklung wahr.

Die Kinder wurden ermutigt, sich in Personen hineinzuversetzen, die in einer früheren Zeit gelebt haben. Sie konnten ihre Vorstellung über das Leben im Mittelalter ganzheitlich zum Ausdruck bringen. Phantasie und Kreativität wurden angeregt und der Wortschatz wurde erweitert. Die Kinder wurden angeleitet, das mittelalterliche Leben durch Bewegung und Handlungsorientierungen zu erfahren. Die Grob- und Feinmotorik wurde gefördert.

Es gab folgende Projektangebote:

  • Bilderbücher/ Geschichten
  • Zahlreiche Rollenspiele mit Kostümen
  • Verklanglichungen
  • Ein Ritterturnier
  • Bau einer begehbaren Ritterburg aus Sand
  • Gestalterische Angebote ( Schilder, Lanzen, Hüte u. v. m.)

Wildwiese für Bienen, Schmetterlinge und alle Insekten

Auf dem Außengelände der Kita haben wir einen Wildblumen- Blühstreifen angelegt.

Die tägliche Pflege und Beobachtung sind natürlich spannend.

Kooperation mit der Grundschule

Um den Übergang von der Kita in die Grundschule zu erleichtern, besucht uns jetzt wieder regelmäßig Herr Große Berkhoff. Bei seinem letzten Besuch stellte er den angehenden Schulkindern die aktuellen Schul- und Arbeitsbücher vor.

Ausflug zum Tierpark Hamm

Der Besuch des Tierparks Hamm gehört seit vielen Jahren zu unserem Programm.

Nach dem Umbau des Parkes gab es für die Kinder viel Neues zu entdecken. Ein Picknick und der Aufenthalt auf dem neu angelegten Spielplatz durften natürlich auch nicht fehlen.

Vielen Dank an die Eltern, die sich bereit erklärt haben, die Kinder in Fahrgemeinschaften zu transportieren.

Nach oben